Für den 30-Jährigen, der nur noch ein Prozent Sehkraft hat, bedeutet die Fahrt auf seiner blauen Simson ein Stück Freiheit. In seinem Leben hat der Rostocker nie aufgegeben und immer neue Herausforderungen gesucht. Unter anderem hat Tiede Goalball in Deutschland zum Bundesliga-Sport gemacht.

Quelle: https://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Rostocker-Goalballer-Reno-Tiede-steigt-aufs-Moped-statt-Paralympics