Legt der F.C. Hansa Rostock kurz vor Ablauf der Transferperiode noch einmal nach? Gerüchte gibt es um eine Rückkehr von Daniel Hanslik von Holstein Kiel.

In Kiel wohl ohne Perspektive

Einem „Bild“-Bericht zufolge, soll sich die Kogge um eine Wieder-Verpflichtung des 23-Jährigen bemühen. Der Stürmer war bereits in der vergangenen Rückrunde auf Leihbasis für den F.C. Hansa Rostock aktiv und kam in 17 von 18 Spielen zum Einsatz – dabei erzielte er fünf Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor. In Kiel steht der Angreifer noch bis 2022 unter Vertrag, scheint allerdings keine große Rolle mehr zu spielen: Weder im DFB-Pokal, noch in der Meisterschaft gehörte Hanslik in dieser Saison zum Kader. Die Chance für Hansa?

Seine Treffsicherheit stellte der 23-Jährige vor allem in der Saison 2018/19 unter Beweis, als er in 29 Partien für die U23 des VfL Wolfsburg in der Regionalliga 19 Tore und elf Vorlagen verbuchte. Damit sicherte sich Hanslik die Torjägerkanone und schoss die Wölfe in die Aufstiegsspiele zur 3. Liga, wo sich allerdings der FC Bayern München durchsetzte.

Owusu hat abgesagt

Insgesamt blickt er auf 53 Viertliga-Partien mit starken 43 Scorerpunkten zurück. Beim Fünftligisten SV Steinbach netzte er in der Saison 2016/17 in 31 Partien 22 Mal ein und bereitete zudem zwölf Treffer vor. In Kiel kam Hanslik dagegen nur zweimal zum Einsatz. Sollte es ihn nun wieder nach Rostock ziehen, wäre er eine weitere Alternative zu Pascal Breier und John Verhoek im Angriff – und der elfte Neuzugang. Prince Osei Owusu von Bundesliga-Aufsteiger Waldhof Mannheim soll dagegen abgesagt haben.

Quelle: https://www.liga3-online.de/hansa-rostock-geruechte-um-rueckkehr-von-daniel-hanslik/